Wann eine Schnarchschiene notwendig ist

Posted on
schnarchschiene

Alle von uns kennen Menschen, welche schnarchschiene und uns somit bereits den Schlaf geraubt haben. Oberflächlich betrachtet mag das für die schnarchende Person harmlos sein. Allerdings gibt es ebenso Formen von zeitweiligem Schnarchen, welche fast keine gesundheitlichen Auswirkungen haben. Jedoch werden häufig die Atemwege beim Schnarchen verlegt, sodass keine ausreichende Sauerstoffversorgung des Körpers erfolgen kann. Man spricht von einer obstruktiven Schlafapnoe, wenn eine Person vollständige Atemaussetzer hat, welche zumindest zehn Sekunden dauern. Diese Erkrankung gehört zu den schlimmsten Volkskrankheiten. Die Folgen der Schlafapnoe sind, dass man sich morgens nicht richtig ausgeschlafen fühlt und tagsüber auch verstärkte Müdigkeitsphasen hat. Außerdem wird häufig Bluthochdruck verursacht. Weil dem Körper auffällt, dass das Blut keineswegs nicht mit genügend Sauerstoff gesättigt ist, versucht dieser das durch die Verstärkung der Herztätigkeit sowie erhöhten Blutdruck auszugleichen. Aufgrund dessen steigt auf lange Sicht das Risiko für Schlaganfall und Herzinsuffizienz.

schnarchschiene

Was gegen das Schnarchen unternommen werden kann

Häufig hilft als einfaches Mittel eine Änderung der Schlafposition. Weil die Atemwege beim Schnarchen in erster Linie durch diese nach hinten fallende Zunge und das Gaumensegel behindert werden, ist in der Rückenlage diese Neigung zum Schnarchen am größten. Jedoch hat die Rückenlage während des Schlafens ebenso gesundheitliche Vorteile und gilt auch nicht als der einzige Auslöser für das Schnarchen. Eine andere Behandlungsmöglichkeit ist der Einsatz einer Schnarchschiene, die auch als Protrusionsschiene bezeichnet wird. Bei dieser werden mit grazilen Schienen Unter- und Oberkiefer beweglich miteinander verbunden. Oder man schränkt durch einen Keil die entsprechende Bewegung des Unterkiefers ein. Aufgrund dessen wird vermieden, dass der untere Teil des Kiefers nach hinten fällt und damit die Zunge die Atemapparate verlegt. Die Schnarchschiene gilt als recht komfortabel, sodass der Eingewöhnungszeitraum kurz ist. Oft erzählen die Betroffenen selbst, dass sie sich am Morgen viel entspannter und munterer fühlen. Im Normalfall berichten die Partner der Patienten von einer deutlich reduzierten Geräuschbelästigung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.